Samenversand
Die Verarmung des Genpools ist ein Problem vieler Rassehundezuchtvereine. Die zu geringe Anzahl an Zuchthunden führt häufig zu einem hohen Inzuchtkoeffizienten. Dies führt zu weiten Reisen zum Deckrüden, die die Züchter mit ihren Hündinnen unternehmen müssen, um einen von seinen Anlagen zu der Hündin passenden Deckrüden zu finden. Oft werden die Hunde alleine versandt.

Einfacher, sicherer und tierfreundlicher ist der Versand von Sperma: gekühlt oder gefroren.
Hundesamenbank Dr. Carola Möhrke